Wetterauer Geschichtsblätter Band 38/1989

Hrsg.: Michael Keller im Auftrag des Friedberger Geschichtsvereins, des Heimatvereins Bad Nauheim und des Geschichtsvereins für Butzbach und Umgebung

Preis: 5,- EUR

Verlag: Bindernagelsche Buchhandlung, Friedberg/Hessen

ISBN: 3-87076-058-3

ISSN: 0508-6213

Inhaltsverzeichnis:
Herbert Büttner und Jürgen Kneipp: Ober-Hörgern, eine Siedlung der jüngsten Bandkeramik in der nördlichen Wetterau

Jürgen Kneipp: Mittelneolithische Siedlungsreste aus Butzbach

Ulrich Simon: Kloster Marienschloß, seine Anfänge und seine Stifter

Werner Wagner: Zur Geschichte der Juden und der jüdischen Gemeinde in Griedel

Helmut Hörr: Georg Sohn (1551-1589). Der Aufstieg eines Wetterauers zu höchsten akademischen Würden

Frank-M. Saltenberger: Die Nauheimer Burg. Ein Beitrag zu ihrer Baugeschichte

Heinrich Steitz: Robert Blum (1807-1848) und die Volksversammlungen in der Wetterau während der deutschen Revolution von 1848-49

Inge Schlotzhauer-Günther: „Praktischer Antisemitismus“. Otto Hirschel (1862-1919)

Hans-Helmut Hoos: „Im Vordergrund steht immer das Sichtbare“. Aspekte zur Rekonstruktion der Geschichte der jüdischen Gemeinde und der Juden in Friedberg

Johannes Kögler: Das „neue“ Friedberg – Stadtentwicklung und öffentliches Bauen in der Kreisstadt 1950-1989

Michael Keller: Denkmalschutz in der Wetterau – gestern, heute, morgen

Vereinsnachrichten (Ansprache des Vereinsvorsitzenden Hans Wolf vor der Société Historique in Villiers-sur-Marne, der Schwesterstadt Friedbergs)

Namen- und Sachregister

Abbildung zeigt Grabsteine auf dem neuen Friedberger Judenfriedhof (Anhöhe in Richtung Ober-Wöllstadt)

Veranstaltungen
< 2018 >
Mai
MDMDFSSo
 12345
  • Den ganzen Tag
    05-05-2018

    Nassauische Residenzen: Usingen, Alt- und Neuweilnau, Idstein.
    Anmeldung und Zahlung von 30 € bis zum 1. 4. 2018.
    Abfahrt: 8:30
6
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
  • Den ganzen Tag
    31-05-2018-03-06-2018

    „Rund um den Bodensee und Oberschwäbische Reichsstädte. Vom Vocabularius Sancti Galli zum Zeppelin“.
    Radolfzell, Überlingen, Birnau, Salem, Meersburg, Reichenau, Konstanz, Friedrichshafen, St. Gallen, Lindau, Weingarten, Ravensburg, Tettnang, Wangen, Isny.
    Abfahrt: 7:30 Uhr, Friedberg, Parkplatz hinter der Stadthalle,   7:15 Uhr  Bad Nauheim, Haltestellen Frankfurter Str. und Söderweg.
    Anmeldung und Zahlung von 395 € p.P. im DZ, 485 p.P. im EZ für Fahrt, Übernachtung mit HP, Eintritte und Führungen bis zum 1. Mai 2018.