Mitgliederversammlung 2018

Zwei neue Vorstandsmitglieder

 

Der Vorstand des Geschichtsvereins mit dem Vorsitzenden Lothar Kreuzer (3. v. l.). (Foto: jw)

Lothar Kreuzer bleibt Vorsitzender des Geschichtsvereins Friedberg. Der pensionierte Gymnasiallehrer wurde auf der Jahreshauptversammlung im Bibliothekszentrum Klosterbau einstimmig für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt; auch die übrigen Vorstandswahlen fielen einstimmig aus. Neu im Vorstand sind Gaelle Götz und Malte Dücker; sie ersetzen Anne Paech und Walburga Glinka-Rack, der Kreuzer ein Präsent überreichte. Geehrt wurde auch der Ehrenvorsitzende Hans Wolf für 50 Jahre Vorstandstätigkeit.

Wolf zählt wie die beiden Ehrenmitglieder Dr. Karlhinz Rübeling und Wolfgang Schmidt weiterhin zum Vorstand, die weiteren Mitglieder sind: der stellvertretende Vorsitzende Johannes Kögler, Schatzmeister Fritz Hartmut Ulrich, Schriftführer Lutz Schneider und dessen Stellvertreterin Katja Augustin, die Beisitzer Achim Meisinger, Dr. Joachim Meißner, Dr. Reinhard Schartl sowie die erwähnten Gaelle Götz und Malte Dücker. Burkhard Rüster und Hans Ulrich Valk bleiben Kassenprüfer.

Der Geschichtsverein Friedberg ist mit 380 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten in der Region. Acht Vorträge und fünf Fahrten wurden im vergangenen Jahr angeboten, mit sehr guter Resonanz, wie Kreuzer sagte. Der Kassenbericht von Fritz Hartmut Ulrich ließ an Ausführlichkeit, Witz und Esprit nichts zu wünschen übrig.

Mit Akribie und Augenzwinkern listete Ulrich selbst Betriebsmittelrücklagen vor und nach Steuern auf und verriet, dass die »Wetterauer Geschichtsblätter« steuerrechtlich unter »Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe« gebucht werden. Da der Verein finanziell gut dasteht, stand einer Entlastung des Vorstands nichts im Wege.

 

Vgl. Wetterauer Zeitung  20. März 2018

Redakteur Jürgen Wagner

Veranstaltungen
< 2018 >
Mai
MDMDFSSo
 12345
  • Den ganzen Tag
    05-05-2018

    Nassauische Residenzen: Usingen, Alt- und Neuweilnau, Idstein.
    Anmeldung und Zahlung von 30 € bis zum 1. 4. 2018.
    Abfahrt: 8:30
6
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
  • Den ganzen Tag
    31-05-2018-03-06-2018

    „Rund um den Bodensee und Oberschwäbische Reichsstädte. Vom Vocabularius Sancti Galli zum Zeppelin“.
    Radolfzell, Überlingen, Birnau, Salem, Meersburg, Reichenau, Konstanz, Friedrichshafen, St. Gallen, Lindau, Weingarten, Ravensburg, Tettnang, Wangen, Isny.
    Abfahrt: 7:30 Uhr, Friedberg, Parkplatz hinter der Stadthalle,   7:15 Uhr  Bad Nauheim, Haltestellen Frankfurter Str. und Söderweg.
    Anmeldung und Zahlung von 395 € p.P. im DZ, 485 p.P. im EZ für Fahrt, Übernachtung mit HP, Eintritte und Führungen bis zum 1. Mai 2018.