Wetterauer Geschichtsblätter Band 33/1984

Hrsg.: Fritz H. Herrmann im Auftrag des Friedberger Geschichtsvereins, des Heimatvereins Bad Nauheim und des Geschichtsvereins für Butzbach und Umgebung
Preis: 5,- EUR
Verlag: Bindernagelsche Buchhandlung, Friedberg/Hessen
ISBN: 3-87076-044-3
ISSN: 0508-6213

Inhaltsverzeichnis:
Karsten Brunk: Die Entstehung des Naturraums Wetterau. Mit Berücksichtigung des seit dem Eiszeitalter gegenwärtigen Menschen

Martin Morkramer: Mittelalterliche Fliesen in Kloster Arnsburg

Wilfried Beck: Erasmus Alber – Martin Luthers Freund. Ein Bibelverteidiger aus der Wetterau

Georg Schmidt: Agrarkonflikte im Gebiet des Wetterauer Grafenvereins (ca.1550-1650)

Wilhelm Hans Braun: Der Dichter Berman Limburg und seine judendeutsche Comödie „Die Verkaufung Josefs“

Theodor Goebel: Aus der Geschichte der Friedberger Familie Kümmich

Heinrich Steitz: Der Petterweiler Pfarrer Heinrich Christian Flick (1790-1869) und die hochverräterischen Bestrebungen in der Provinz Oberhessen in den Jahren 1832-1835

Werner Wagner: Landgängerei in Hoch-Weisel um 1850

Karl-August Helfenbein: Entschiedene Schulreformer in der Wetterau – Auftritt und Wirkung

Wilhelm Hans Braun: Verwirrung um das Geburtshaus des „Diamantenkönigs“ Sir Ernest Oppenheimer

Fritz H. Herrmann: Ein Versuch, Großkarben 1652 zum Markt zu erheben

Namen- und Sachregister

Miszellen
Fritz H. Herrmann: Die Untertanen des Amts Philippseck 1689; Gebrauch des Siegels der Burg Friedberg; Warnung vor dem gefährlichen Tabaktrinken; Der Kaiseradler an den Toren der Friedberger Judengasse; Von den Fleischschirnen der Stadt Friedberg

Veranstaltungen
< 2020 >
September
  • 13

    Tag des offenen Denkmals

    Den ganzen Tag
    13-09-2020

    Der Tag des offenen Denkmal, die größte Kulturveranstaltung Deutschlands, welche jährlich tausende Besucher begeistert, findet dieses Jahr erstmalig online statt.
    Genießen Sie unseren virtuellen Rundgang durch drei historische Keller der Stadt Friedberg und schauen Sie bei Interess vorbei auf https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/.