Keller/Tucker: Die Friedberger Kaserne

Nah und doch so fern: Die Friedberger Kaserne (m.L.)

Referent/in: Michael Keller und Michael Tucker
Datum: Do. 19. 2. 2004

Bibliothekszentrum Klosterbau

Augustinergasse 8
Uhrzeit: 20:00 Uhr

Unkostenbeitrag: Eintritt frei

 

 

Die Friedberger Kaserne ist mit 71 ha die größte Kaserne in Hessen im direkten Einzugsgebiet einer Stadt. Noch in diesem Jahrzehnt wird die U.S. Army die Housing Area, die Ray Barracks und das Trainingsgelände im Wintersteingebiet freigeben. Damit bekommt die Stadt, deren Entwicklung durch das sich ständig erweiternde Kasernengelände versperrt war, völlig neue Möglichkeiten im Süden ihrer Gemarkung. Vom Vorabend des Ersten Weltkrieges 1913 bis zum Ende des Dritten Reiches 1945 haben Offiziere und Mannschaften eines hessischen Infanterieregiments, kriegsgefangene Offiziere aus Frankreich, Belgien und Russland, hessische Bereitschaftspolizei, Soldaten der Wehrmacht und seit 1945 GIs zum Alltagsbild der Stadt gehört und in sehr unterschiedlicher Art und Weise das gesellschaftliche Leben der Stadt mitgeprägt. All das wird bald Geschichte sein und gibt deshalb Anlass, Blicke in die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft dieses Gelände und seiner Nutzer zu werfen.

Siehe auch Presseberichte über den Vortrag: Einblicke in eine nahezu unbekannte Welt sowie Heeresvergrößerung brachte ersehnte Garnison

Veranstaltungen
< 2021 >
August 09 - August 15
  • 09
    Keine Veranstaltungen
  • 10
    Keine Veranstaltungen
  • 11
    Keine Veranstaltungen
  • 12
    Keine Veranstaltungen
  • 13
    Keine Veranstaltungen
  • 14
    Keine Veranstaltungen
  • 15
    Keine Veranstaltungen